Wir haben verlernt, die Augen auf etwas ruhen zu lassen.

… Deshalb erkennen wir so wenig. Jean Giono

Dieses Zitat begleitet mich schon seit Gründung meiner Fotofanpage bei facebook. Der Spruch passt insbesondere prima zur Makrofotografie. Erst letzte Woche ging es mir wieder so. Ich fotografierte die kleine Blume auf dem Bild und stellte erst danach zu meiner Überraschung fest, dass ihr Blütenstempel die Form eines Herzens hat. Wie oft schauen wir einfach nicht genau hin?

– In das Foto hinein

– Zwischen die Zeilen

– Hinter die Fassaden unserer Mitmenschen

Wie oft beachten wir die kleinen Freuden des Alltags?

Ich habe erst durch die Fotografie und die damit verbundene Beschäftigung mit den Motiven, wieder bewusst gelernt zu sehen. Mir fallen oft kleine Details auf, die andere Menschen nicht wahrnehmen. Ich sehe bewusster. Aber ich muss den Kopf dafür frei haben. Wenn ich beispielsweise auf dem Weg von der Arbeit zum Auto meinen Gedanken nachhänge, funktioniert das bei mir auch nicht.

Wie ist das bei Dir? Hast Du ein Lieblingszitat? Nimmst Du Dir Zeit, um verborgene Dinge zu sehen?

Schreibe mir gerne Deine Gedanken in die Kommentare. Ich freue mich darüber!

Advertisements